Fußreflexzonentherapie

Neben der entspannenden Wirkung einer Fußreflexzonen- massage sind an den Füßen die physischen Schwachstellen des Körpers zu erkennen.
Durch die Behandlung der einzelnen Regionen am Fuß werden die Durchblutung und Selbstheilungskräfte in den unter- schiedlichen Organen aktiviert.
Die erste Sitzung dauert ca. 1 ½ Stunden und ist mit einem Anamnesegespräch verbunden, in dem mögliche Kontraindikationen (z.B. akuter fieberhafter Infekt, großflächiger Fußpilz, frische Wunde oder Operationsnarbe, u.a.) ausgeschlossen werden müssen. Danach werden die zu behandelnden Zonen an den Füßen ermittelt und ein Behandlungskonzept aufgestellt.
Für eine erfolgreiche Therapie sind erfahrungsgemäß mindestens 6 Therapiesitzungen von jeweils 50 Minuten erforderlich.



Praxisschwerpunkte

Klassische Homöopathie
bewährt bei akuten und
chronischen Erkrankungen

Fußreflexzonentherapie
zur Prävention, Diagnostik
und Behandlung


Weitere Therapiemöglichkeiten


Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Klassische Homöopathie e.V.(DGKH)
Hessischer Heilpraktikerverband e.V. (Fachverband Deutscher Heilpraktiker (FDH) – Bundesverband und seine Landesverbände)